Implantate

Implantate sind aus der modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. In unserer Praxis steht der Erhalt des Zahnes immer im Vordergrund. Ist dies jedoch leider nicht mehr möglich z.B. durch Unfall, Zahnfrakturen oder immer wiederkehrende Entzündungen, kann die Lücke je nach Größe mittels Brücke, herausnehmbaren Zahnersatz oder Implantat(en) geschlossen werden. Bei Brücken oder herausnehmbaren Zahnersatz müssen Zähne beschliffen werden. Dies lässt sich durch das Einsetzen von Implantaten vermeiden.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingesetzt werden und den jeweiligen Zahnersatz tragen. Vorteile von Implantaten sind die Unversehrtheit der Nachbarzähne und die Vorbeugung von Knochenschwund (knochenprotektive Wirkung).

Die Implantologie ist von Beginn an neben der Parodontologie, der Zahnerhaltung und Prophylaxe einer der Grundpfeiler unserer Praxisphilosophie seit mittlerweile 30 Jahren.

In unserer Praxis werden hochwertige, langerprobte Implantate der Firma Straumann verwendet. Neben diesen Implantatsystemen arbeiten wir seit einigen Jahren in speziellen Fällen auch mit Miniimplantaten (stark durchmesserreduzierte Implantate).

Behandlungsablauf

Nach gründlicher prächirurgischer Planung (in schwierigen Fällen ist eine dreidimensionale Aufnahme notwendig) wird in lokaler Betäubung das Implantat eingebracht. Bei reduziertem Knochenangebot ist der Aufbau mit Eigenknochen und evtl. Knochenersatzmaterial routinemäßig möglich.

Je nach individueller Situation ist das Implantat nach 3-6 Monaten eingeheilt.

Bei gesunder Lebensweise (z. B Nichtrauchen) und sorgfältiger Mundhygiene wird nach heutigen Annahmen und unserer eigenen Erfahrung ein Implantat ein Leben lang halten.

 
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden